15 Mai 2013

Erstes Tiefenökologie-Sommer-Retreat in Österreich

Wir laden dich herzlich ein, dem Abenteuer deiner Lebendigkeit auf der Spur zu sein!     Vom 22. bis 31. Juli 2013 findet das erste Tiefenökologie-Sommer-Retreat in Österreich statt. Wenn du dich nach mehr Verbundenheit mit dir selbst, deiner Umgebung, der Erde, dem Himmel und dem Leben an sich sehnst, in der Natur, in Stille und zugleich in unterstützender Gemeinschaft sein möchtest, bist du hier richtig. In diesen Tagen des Retreats öffnet sich der Raum, um nachzuspüren, was für dich und dein Leben wirklich Bedeutung hat und zu erkennen, was nicht mehr dienlich ist. Wie arbeiten wir? – Tiefenökologie In tiefenökologischen Übungen und Ritualen erfahren wir unsere Verbindung mit der Natur, mit Pflanzen, mit Tieren, mit den Elementen Erde und […]

Weiterlesen »

Rückschau zur Praxisgruppe: Die Ökologie des Bewusstseins

Rückschau auf die Praxisgruppe Tiefenökologie vom 23.2.2013 „Die Ökologie des Bewusstseins“ Warum erleben sich Menschen nicht verbunden mit der Welt? Wie finde ich Verbundenheit und innere Stille? Was bin ich im Innersten? Diesen so grundlegenden Fragen im Menschenleben sind wir in der Praxisgruppe Tiefenökologie nachgegangen. Was haben wir entdeckt? Wenn wir äußerlich still werden, heißt das überhaupt nicht das wir innerlich still sind: was uns innerlich beschäftigt wird dann erst klarer wahrnehmbar und davon vor allem die „ungeliebten“ und oft weggeschobenen Bewusstseinsinhalte… Ängste, Langeweile, öde Leere, Traurigkeit, Scham… Erst wenn wir uns diesen „Dämonen“ in einer Haltung der liebevollen Achtsamkeit widmen, sie spüren können, werden sie durchlebt und es wird Raum für darunterliegende seelische Ebenen, letztendlich Stille, Raum und Liebe. […]

Weiterlesen »

Der Tod als Lebensberater

Rückschau zur letzten Praxisgruppe im November 2012 „Der Tod als Lebensberater“ … war sehr berührend. Wir waren ein großer Kreis von mehr als 20 Menschen, die sich für die Vergänglichkeit geöffnet haben! In einer Symbolsuche waren wir in der Natur unterwegs und haben dann über die Frage meditiert „Was ist, wenn Du allem (was außerhalb Deiner Kontrolle liegt) zustimmst?“ Darauf folgte ein Ritual, in dem erfahrbar wurde, was Loslassen bedeuten kann. Den Kern bildete eine intensive Stille danach, in der eine Ahnung spürbar wurde, wer wir sind, ohne Geschichte, ohne Vergangenheit und Zukunft, ganz im Augenblick – schön! Dieser Essenz unseres Seins gaben wir in einer zweiten Meditation abschließend Raum „Wer bist Du, wenn Du alles loslässt?“ In der Schlussrunde […]

Weiterlesen »