20 Jul 2014

Dankgebet an Mutter Erde und Vater Himmel

Mutter Erde, Vater Himmel, ihr versorgt uns mit allem, was wir für ein gutes Leben brauchen. Wir danken euch dafür.

Wir danken euch für die Schönheit und die Vielfalt an Landschaften, durch die ihr unsere Herzen mit Freude erfüllt.

Wir danken für die Flüsse, die Seen und die Meere.

Wir danken für die vielen Quellen, die uns mit Wasser versorgen.

Wir danken für die Tiere und Mikroben, die den Boden fruchtbar machen und erhalten, damit Pflanzen darauf wachsen können.

Wir danken für die Pflanzen. Für jene, die uns ernähren und für jene, die uns durch ihre Schönheit erfreuen. Wir danken  für die Bäume, die uns Früchte, Holz und Schatten spenden.

Wir danken für die Tiere. Für jene, die uns ernähren, jene, die wie wir eine Heimat auf und in der Erde gefunden haben und für jene, die unsere Seelengefährt*innen sind.

Wir danken dem Großen Mysterium für die Schöpfung des Universums. Wir danken dem Sternenvolk. Wir danken für Vater Sonne, ohne dessen Licht und Wärme kein Leben auf der Erde möglich wäre. Wir danken für Großmutter Mondin, die durch ihren Lauf um die Erde mehr Einfluss auf unser Leben hat, als wir wahrnehmen können. Wir danken Sonne und Mondin für die Zyklen unserer Zeit.

Wir danken für die Vielfalt an menschlichen Kulturen. Wir danken für unsere Bewusstheit, am Leben zu sein und für unseren freien Willen, durch den wir unseren Alltag gestalten können.

In einem immerwährenden Kreislauf bringen Mutter Erde und Vater Himmel Leben hervor, bewahren es und lassen es wieder vergehen. Wir bitten dich, Mutter Erde, und dich, Vater Himmel unsere Herzen für eure Liebe zu öffnen, damit wir mit allen Lebewesen, die uns anvertraut sind, fürsorglich und verantwortungsbewusst umgehen.