26 Feb 2013

Rückschau zur Praxisgruppe: Die Ökologie des Bewusstseins

Nebel_KreuzeckgruppeRückschau auf die Praxisgruppe Tiefenökologie vom 23.2.2013

„Die Ökologie des Bewusstseins“

Warum erleben sich Menschen nicht verbunden mit der Welt?
Wie finde ich Verbundenheit und innere Stille?
Was bin ich im Innersten?

Diesen so grundlegenden Fragen im Menschenleben sind wir in der Praxisgruppe Tiefenökologie nachgegangen.
Was haben wir entdeckt?

Wenn wir äußerlich still werden, heißt das überhaupt nicht das wir innerlich still sind: was uns innerlich beschäftigt wird dann erst klarer wahrnehmbar und davon vor allem die „ungeliebten“ und oft weggeschobenen Bewusstseinsinhalte… Ängste, Langeweile, öde Leere, Traurigkeit, Scham…

Erst wenn wir uns diesen „Dämonen“ in einer Haltung der liebevollen Achtsamkeit widmen, sie spüren können, werden sie durchlebt und es wird Raum für darunterliegende seelische Ebenen, letztendlich Stille, Raum und Liebe.

Was zu üben ist… Sichtbar wurde an diesem Wintertag wie spannend es ist, die Tiefe der eigenen Seele ohne Erwartungen und aktives Eingreifen in den inneren Prozess zu erforschen. Still zu sein und sich dem zu öffnen was von alleine geschieht.

Und allzu verständlich wird, warum so viele Menschen den Kontakt mit den irritierenden Inhalten ihres Lebens oder der bedrohlichen Umweltsituation meiden: es kann sein, dass ich mit Schmerz oder Angst in Kontakt komme – und viele haben kaum Erfahrung im Umgang mit diesen „Kellerkindern“.

Die Reaktion ist zumeist Verdrängung und die damit verbundene Kompensation und Ablenkung: Einkäufe, Fernsehen, Essen, Arbeit, Musik rund um die Uhr, … die Liste ist lang und die Folgen sind global unübersehbar.

Darum ist es so heilsam und wichtig, wenn Menschen zusammenkommen um einen heilsamen Umgang mit ihrer Innenwelt zu pflegen! „Inweltbildung“ nennt das mein Freund und Kollege Aki Valbuena. Standing Bear sah das genauso, vor langem schon: „Doch vor allem sollt ihr sehen, dass es nie Frieden zwischen Völkern geben kann, wenn nicht der erste Frieden vorhanden ist, welcher innerhalb der Seele wohnt.“

Wer dem intensiv nachspüren möchte, ist herzlich eingeladen zum Tiefenökologie-Sommer-Retreat! Genaueres findet Ihr hier!

Leitung und Begleitung: Maga Cristina Maier & Mag. Andreas Schelakovsky
Kontakt: naturseminare(at)aon.at

About Andreas Schelakovsky