Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lehrveranstaltung Einführung in die Tiefenökologie

22. Apr 2016 @ 14:00 - 17:00

kostenlos

Elisabeth Loibl hält die nächste Lehrveranstaltung „Einführung in die Tiefenökologie“ an der Universität für Bodenkultur geblockt an Freitagen im April, Mai und Juni 2016 ab.

Es geht für Studierende darum zu begreifen, was „Nachhaltigkeit“ tatsächlich bedeutet (unter Nachhaltigkeit wird die Überlebensfähigkeit der eigenen und der künftigen Generationen verstanden). Wie können wir wirtschaftliche, soziale und ökologische Zusammenhänge erkennen? Da wir unsere ökologischen und sozialen Probleme nicht durch dieselben Denk- und Verhaltensmuster lösen können, durch die sie entstanden sind, ist eine umfassendere Denkschulung erforderlich, wie sie durch die Tiefenökologie vermittelt wird: Akademisches Wissen gründet sich nicht länger lediglich auf Sachlichkeit und Rationalität, sondern schließt Empfinden und Fühlen mit ein. Dadurch kann sich ein ganzheitliches Denken entfalten, das dazu verhilft, der eigenen Verantwortung gewahr zu werden und gemeinsam mit anderen neue Handlungsräume zu gestalten.

Der landläuge („flache“) Umweltschutz beschränkt sich darauf, Missstände zu beseitigen und die Symptome ökologischer Verschlechterung deshalb zu beheben, damit Menschen funktionierende Verhältnisse vorfinden. Die Tiefenökologie versteht sich hingegen als eine Wissenschaft, Bewegung, Seminar- und Lebensform, die auf der wechselseitigen Bedingtheit und Verbundenheit allen Lebens auf der Erde beruht, jedem Lebewesen kommt sein nicht in Geld verwandelbarer Eigenwert zu. In der Tiefenökologie wird die Erde entsprechend der Überlieferung indigener Volksgruppen als ein lebendiger Organismus betrachtet (living being). Dies zu erfahren und neue Handlungsschritte daraus abzuleiten ist Ziel der tiefenökologischen Arbeit.

Zur Lernmethode gehören Beiträge und Referate der Studierenden. Es werden im Seminar Methoden der „Arbeit, die wieder verbindet“ angewendet und gelernt im Weg des Kreises miteinander zu sprechen. Im Sommersemester 2016 werden wir uns vertieft mit den drei Tabuthemen Geld, Tod und Leiblichkeit/Sexualität auseinanders etzen. (Buchempfehlung: Lietaer, Bernard 2000: Mysterium Geld)

Die erste Vorlesung findet am  7. April 2017 um 14 Uhr  statt an der Universität für Bodenkultur (Hörsaal wird rechtzeitig bekanntgegeben). Nach dieser ersten Lehrveranstaltung besteht die Möglichkeit, sich für die restlichen Termine anzumelden. Die LVA wird in Seminarform und bei trockenem Wetter im Türkenschanzpark abgehalten.

Geblockt jeweils Montags und Freitags 10 bis 15 Uhr

Details

Datum:
22. Apr 2016
Zeit:
14:00 - 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Universität für Bodenkultur Guttenberghaus
Feistmantelstraße 4
Wien, 1180 Österreich
+ Google Karte
Telefon:
0699 18 13 99 03
Webseite:
boku.ac.at